Wetter im Oktober 2020: Blutregen über Deutschland! DAS steckt hinter dem Phänomen

Ein Blick gen Himmel kündigt dieser Tage ein ungewöhnliches Wetter-Spektakel an. Das Firmament ist wie von einem halbdurchsichtigen Schleier getrübt, doch Cirrostratuswolken sind es nicht, die den sonst strahlend blauen Himmel zieren. Vielmehr ist es ein Phänomen, das aus südlichen Gefilden nach Deutschland kommt.

Blutregen-Vorhersage für Deutschland! Wie entsteht das Wetter-Phänomen?

Die Rede ist von Sahara-Staub, der sich in der Woche vom 19. Oktober 2020 als feiner Dunst am Himmel ausbreitet. Die aus Nordafrika nach Europa nordwärts transportierten Sandpartikel verursachen jedoch nicht nur eine trübe Sicht gen Himmel, sondern auch ein Wetter-Phänomen, das den furchteinflößenden Namen “Blutregen” trägt. Doch was ist das überhaupt?

Deshalb ist Blutregen für Gärtner ein Segen – und für Autofahrer ein Fluch

Unter Blutregen fassen Meteorologen Regenfälle in Mitteleuropa zusammen, die Verunreinigungen durch Sahara-Staub aufweisen. Blutregen bekommt seine charakteristische Färbung von gelb bis rotbraun von Staubpartikeln, die aus der Sahara-Wüste in unsere Breiten geweht werden. Normalerweise sind derartige Partikel mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen, doch bei größeren Staubwolken aus Richtung Nordafrika macht sich die Verunreinigung im Regen bemerkbar.

Wenn sich Niederschläge mit Sarahastaub mischen, sprechen Meteorologen von Blutregen – und Autofahrer haben den Schlamassel. Bild: Pantelis Saitas / epa / picture alliance / dpa

Hobbygärtner dürften sich über Blutregen übrigens mehr freuen als Autofahrer, denn der nährstoffreiche Wüstenstaub wirkt als Gratis-Dünger, wenn Blutregen niedergeht. Für Kfz-Besitzer kann sich der sandige Niederschlag jedoch nachteilig auswirken, denn wer den Staub nach dem Regenguss vom Autolack entfernen will, sollte dazu reichlich Wasser verwenden, um das Auto nicht zu zerkratzen.

Wetter aktuell in Deutschland: Blutregen-Vorhersage im Oktober 2020

Das Blutregen-Spektakel soll der aktuellen Vorhersage von “weather.com” zufolge noch in dieser Woche in Deutschland zu beobachten sein. Bereits am Dienstag, dem 20.10.2020, sind die ersten Sand-Grüße aus der Sahara am Himmel über Deutschland zu sehen, im Nordwesten der Bundesrepublik steigt das Regenrisiko und die Wahrscheinlichkeit, dass dann Blutregen anstelle klarer Tropfen vom Himmel fällt. Am Mittwoch (21.10.2020) geht es wolkig und gebietsweise regnerisch weiter, sodass die Gefahr von Blutregen bestehen bleibt. Dem Deutschen Wetterdienst zufolge kommt am Donnerstag (22.10.2020) neuer Regen aus westlicher Richtung nach Mitteldeutschland – ob sich dann noch Sahara-Staub unter die Regentropfen mischt, bleibt abzuwarten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de