Warum starkes Übergewicht gefährlich ist und was gegen die Kilos hilft

Adipositas, auch Fettsucht oder Fettleibigkeit genannt, beschreibt starkes Übergewicht. Zahlreiche gesundheitliche Risiken sind damit verbunden. Vor allem Fettgewebe am Bauch ist kritisch. Was Übergewicht so gefährlich macht und wie überflüssige Kilos am besten schmelzen.

Definition

Adipositas beschreibt starkes Übergewicht infolge einer vermehrten Ansammlung von Fettgewebe im Körper. Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufolge sind zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen in Deutschland übergewichtig, fast ein Viertel ist adipös.

  • Übergewicht: Beginnt bei einem Body-Mass-Index (BMI) ab 25 kg/m²
  • Adipositas: Beginnt bei einem BMI ab 30 kg/m²

Mediziner unterscheiden drei Grade der Fettleibigkeit:

  • BMI 30-34,9 kg/m²: Adipositas Grad I
  • BMI 35-39,9 kg/m²: Adipositas Grad II
  • BMI > 40 kg/m²: Adipositas Grad III

Bin ich adipös?

Der Body-Mass-Index (BMI) ist ein Maß für die Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße. Er ist allerdings nur eine Orientierung, da er weder das Verhältnis von Körperfett- und Muskelmasse berücksichtigt noch die Verteilung des Körperfetts.

Folgen von Übergewicht

Übergewicht hat nicht nur vielfältige Ursachen, sondern ist auch mit einer Reihe gesundheitlicher Risikofaktoren für die Gesundheit verknüpft. So sind bei Adipositas nicht nur die Cholesterin- und die Blutzuckerwerte stark erhöht, auch der Blutdruck steigt. Hinzu kommt, dass vor allem inneres Bauchfett den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel ungünstig beeinflusst und Entzündungsprozesse im Körper fördert.

Mediziner sprechen bei diesen Stoffwechselstörungen vom sogenannten Metabolischen Syndrom, auch “Tödliches Quartett” genannt. Laut dem Berufsverband Deutscher Internisten e. V. (BDI) leiden in Deutschland etwa 30 bis 35 Prozent der Bevölkerung an dieser Krankheit. “Ein Bauchumfang von über 88 Zentimetern bei Frauen und über 102 Zentimetern bei Männern geht unter anderem mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes mellitus einher. Auch für die Gelenke ist hohes Gewicht eine enorme Belastung und fördert den Verschleiß”, sagt Selig