Schock-Unfall in der Türkei: Autsch! Mann rammt sich Leiter in den Kopf – und überlebt

Ein Mann hat sich beim Handwerken eine Leiter in den Kopf gerammt. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Andrey Popov

Im Haushalt ist Vorsicht geboten. Denn dort passieren statistisch gesehen die meisten Unfälle. Das musste auch Erkan Kacar (43) aus dem Bezirk Ilkadim in der nordtürkischen Stadt Samsun erleben. Er wollte sich nur nützlich machen, rammte sich beim Handwerken jedoch plötzlich eine Leiter in den Kopf. Darüber berichtete die lokale Nachrichtenseite Sabah.

Schockierender Unfall: Mann rammt sich Leiter in den Kopf

Laut dem Medienbericht wollte Erkan Kacar nur seine Werkzeuge von einem höher gelegenen Regal nehmen. Er streckte sich dafür und als er nach der Ausrüstung griff, fiel ihm die Leiter auf den Kopf. Dabei blieb ein scharfer Eisenvorsprung von der dreistufigen Leiter in seinem Kopf stecken und ließ sich auch nicht entfernen. Der herbeigerufene Notarzt versuchte das Metallteil samt Leiter zu entfernen, aber es gelang ihm nicht.

Leiter löst sich bei Fahrt ins Krankenhaus aus Kopf

Mit der Leiter im Kopf wurde er im Krankenwagen in ein Krankenhaus gefahren. Durch die holprige Fahrt geschah aber ein Wunder. Das Eisenteil löste sich von Erkans Kopf und die Sanitäter konnten ihn endlich von der Leiter befreien.”Es ist erstaunlich. Wir konnten es nicht aus meinem Kopf herausnehmen, aber es hat sich während der Fahrt von selbst gelöst. Jetzt geht es mir gut”, sagte Erkan Kacar gegenüber der lokalen Nachrichtenseite Istiklal. 

Obwohl die Leiter entfernt werden konnte, fuhren die Rettungssanitäter Erkan Kacar in die Klinik, um zu untersuchen, ob er keine ernsten Verletzungen aufweist. Der Mann wurde aber wieder entlassen, weil er keine Schäden aufwies. Die Ärzte scheinen solche Fälle schon öfter gesehen zu haben. Denn als Erkan Kacar mit der Leiter eintraf, waren sie wohl nicht überrascht.

Weiterer Horror-Unfall: Friseur rammt sich Schere in die Brust

Dieser Fall ist nur einer von vielen unglücklichen Unfällen. Erst Mitte Februar rammte sich ein Friseur aus Boston bei der Arbeit versehentlich eine Schere in die Brust. Glücklicherweise überlebte er. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/loc/news.de