Pflegeheimskandal in Sitzenberg-Reidling: Essen und Trinken verweigert! Pfleger haben Bewohner gequält

In einem Pflegeheim in Sitzenberg-Reidling sollen Pfleger Senioren gequält haben. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Anke Thomass

Letzte Woche erschütterte der Tod von 17 Pflegeheimbewohnern aus einem Heim in Schliersee in Bayern die Öffentlichkeit. Dort sollen die Senioren unter schrecklichen Bedingungen gelebt haben und sogar schwer misshandelt worden sein. Jetzt wurde ein neuer Skandal publik. Laut einem Medienbericht sollen in einer Einrichtung in Sitzenberg-Reidling, Niederösterreich ältere Menschen gequält worden sein.

Altenpflegeheim-Skandal in Sitzenberg-Reidling: Bewohner gequält 

Wie die Staatsanwaltschaft gegenüber der Zeitung “Krone” berichtete, wird vier Mitarbeiter des Betreibers SeneCura vorgeworfen die Heimbewohner misshandelt zu haben. “Wir prüfen jetzt, ob ein Anfangsverdacht vorliegt”, so Sprecher Karl Wurzer von der Staatsanwaltschaft St. Pölten. Danach entscheidet sich, ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird.

Schwere Vorwürfe: haben Pfleger Bewohnern kein Essen und Trinken gegeben?

Der Altenpflegeheimbetreiber habe vor einigen Tagen erfahren, dass einzelne Mitarbeiter des Standorts mit Bewohnern “in herabwürdigender Art und Weise gesprochen” und sich auch so gegenüber den Bewohnern verhalten haben, sagte SeneCura. Es ging vermutlich soweit, dass die drei Frauen und ein Mann den Bewohnern kein Essen und Trinken mehr gaben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de