Nationalspieler Johannes Golla positiv auf das Coronavirus getestet

Handball-Nationalspieler Johannes Golla von der SG Flensburg-Handewitt ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der Verein am Samstag mitteilte, hatte der 23-Jährige, der mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Ägypten aktiv war, vor seiner Rückkehr in das Mannschaftstraining über Erkältungssymptome geklagt. Ein PCR-Test ergab das positive Ergebnis. Golla begab sich in häusliche Quarantäne und wird beim Champions-League-Spiel am Donnerstag beim HC Brest in Belarus fehlen.

Der Kreisläufer war ebenso wie der Rest der Nationalmannschaft vor der Abreise am vergangenen Dienstag in Ägypten und bei der Ankunft in Deutschland getestet worden. Diese Ergebnisse waren nach Clubangaben beide negativ. (dpa)