Manuel Baum wird neuer Trainer beim FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 versucht, mit Manuel Baum den Weg aus der Krise zu finden. Der frühere Augsburger bekommt prominente Unterstützung auf der Trainerbank.

Manuel Baum saß schon zuletzt für den FC Augsburg auf der Trainerbank in der Bundesliga.Foto: Imago

Der sportlich und finanziell schwer angeschlagene Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat mit dem früheren Augsburger Trainer Manuel Baum einen Nachfolger für David Wagner gefunden. Der 41-Jährige soll den Traditionsklub aus der tiefen Krise führen.

Zum Trainerteam wird auch der frühere Schalke-Abwehrspieler Naldo gehören. Für den 38 Jahre alte Innenverteidiger, der sich von 2016 bis 2018 bei Schalke Kultstatus erworben und im vergangenen Sommer seine Karriere beendet hat, ist es das erste Engagement dieser Art.

Der Tabellenletzte hatte sich am Sonntag nach saisonübergreifend 18 sieglosen Spielen in Serie von Wagner getrennt. Den Ausschlag gaben die deutlichen Niederlagen beim 0:8 in München und 1:3 gegen Werder Bremen zum Saisonstart. Am Samstag spielt der Tabellenletzte bei RB Leipzig (18.30 Uhr).

Baum trainierte zuletzt die U18-Nationalmannschaft. Zwischen Dezember 2016 und April 2019 war Baum Cheftrainer des FC Augsburg.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Seine neue Aufgabe ist herausfordernd. Der Kader auf Schalke gilt als schwierig. Zudem ist der einstige Champions-League-Dauergast nach zwei Jahren ohne Europapokal-Qualifikation zu einem rigiden Sparkurs gezwungen und hatte am Mittwoch Verbindlichkeiten in Höhe von 205,3 Millionen Euro verkündet. Zuletzt zählten Profis, die zuvor bereits aussortiert worden waren, notgedrungen zum Stammpersonal.

Selbst der hohe Verschleiß auf dem Trainerposten konnte Baum offenbar nicht schrecken.

Seit der Jahrtausendwende versuchten mehr als 20 Fußballlehrer inklusive der Interimslösungen bei Schalke ihr Glück. Die zahlreichen vorzeitigen Freistellungen verursachten Kosten, die zur finanziellen Schieflage des Klubs beitrugen und konterkarierten den Wunsch nach sportlicher Kontinuität. (dpa)