Joe Biden: Fallender Adler! Nostradamus sagte sein Versagen als Präsident voraus

Zwar lebte der Apotheker und Astrologe Nostradamus im 16. Jahrhundert, dennoch sind seine Prophezeiungen noch heute legendär. So soll der Hellseher unter anderem Napoleon, Hitler und den 11. September vorausgesagt haben. Nun wird berichtet, dass Nostradamus auch das Versagen von Joe Biden als US-Präsident vorhergesagt haben soll.

Verschwörungstheoretiker sicher: Nostradamus sagte Joe Bidens Versagen voraus

Wie das britische Klatschportal “Express.co.uk” berichtet, mehren sich in den sozialen Netzwerken aktuell die Spekulationen darüber, der Apotheker und Schriftsteller Michel de Nostredame habe den Untergang der USA vorhergesagt.

Nostradamus-Vorhersage 2021: Joe Biden als “schwacher Mann” in Vierzeiler

So schrieb der Hellseher in einem seiner Vierzeiler: “Eine Pest wird auf die Welt fallen. Danach wird ein schwacher Mann die westliche Welt mit einer Isebel regieren. Die Menschen wurden von einem Narrenherrscher beschädigt und unterworfen. Der große Adler wird leiden und fallen.”Nostradamus-Anhänger sind sich sicher, dass der “schwache Mann” in diesem Szenario Joe Biden ist und die Frau an seiner Seite, die Isebel, ist Vizepräsidenten Kamala Harris.

Verschwörungstheoretiker sicher: Nostradamus-Prophezeiung handelt von US-Präsident Joe Biden

Die “Pest”, von der der Hellseher schreibt, ist die Coronavirus-Pandemie. Denn auch diese soll der Apotheker vorhersagt haben. Mit dem großen “Adler” sind die Vereinigten Staaten der USA gemeint. “Ich war nie ein großer Nostradamus-Gläubiger, aber das trifft den Nagel ziemlich auf den Kopf. Biden, seine Teufelin Harris und Covid”, twitterte ein User und teilte die Nostradamus-Prophezeiung. “Ziemlich beängstigend, nicht wahr, denn genau das passiert jetzt”, schrieb ein anderer.

Die Gedichte von Nostradamus bestehen aus Gruppen von je 100 zusammengefassten Vierzeilern, sogenannten Quatrains. Obwohl die Quatrains unglaublich vage sind und selten genaue Orte oder Personen angeben, glauben viele, dass zukünftige Ereignisse aus den Gedichten abgeleitet werden können.

Fake-News bezüglich Nostradamus und Joe Biden in den sozialen Netzwerken

Doch diese erweisen sich oftmals als falsch. Denn die Verschwörungstheoretiker zitieren auch gern einmal Zeilen, die nicht einmal von Nostradamus stammen. So auch im aktuellen Fall. Wie “Express.co.uk” unter Berufung auf Faktenprüfer bei “Snopes” berichtet, wurde die Passage gefälscht, um wie etwas auszusehen und zu klingen, das Nostradamus geschrieben haben könnte. Es gibt jedoch keinerlei Aufzeichnungen über die Passage in einem der schriftlichen Werke von Nostradamus.

Madison Dapcevich von “Snopes” sagte: “Ein Blick durch die Werke von Nostradamus ergab keine Erwähnung einer ‘Isebel’ oder eines ‘schwachen Mannes’.” Brian Dunning, einer der bekanntesten Nostradamus-Skeptiker, erklärte diesbezüglich einmal, man solle den Apotheker vielmehr für seine “Beiträge zur Medizin und zur Literatur der Renaissance” schätzen, statt für seine verschwommenen Verse.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de