Horror-Vergewaltigung in Südwales: Durch YouTube überführt! Lehrer missbraucht Mädchen in Moschee

Ein Religionslehrer vergewaltigte seine Schülerin in einer Moschee. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Serghei

Für eine junge Frau könnte es bald Gerechtigkeit geben. Ihr Religionslehrer, Khandaker Rahman (64), der sie als Mädchen in einer Moschee in Südwales vergewaltigt haben soll, wurde nach 15 Jahren festgenommen. Sein Opfer hat die Ermittlungen selbst wieder ins Rollen gebracht: Sie entdeckte ihn durch Zufall auf YouTube. Darüber berichtete am Mittwoch die BBC.

Vergewaltigung in Moschee: Opfer findet Sex-Täter auf YouTube

Die junge Frau wollte die Vergewaltigung eigentlich abschließen, weil sie sich schuldig fühlte, sagte sie vor Gericht. Dann entdeckte sie zufällig ein Profil-Foto von dem “Imam” auf YouTube. Sie machte einen Screenshot für die Polizei. Der mutmaßliche Vergewaltiger aus Cwmdu in Swansea bestreitet die Vergewaltigung und zwei sexuelle Übergriffe.

Schon gelesen?Jüngstes Opfer 4 Jahre alt! Mann filmt Vergewaltigung von Mädchen

Sextäter missbrauchte Mädchen nach Religionsunterricht

Vor Gericht schilderte John Hipkin die Tat. “Er stimmte zu, sie vorzeitig gehen zu lassen, wenn sie ihm half, einige Bücher aus der Bibliothek nach oben zu bringen. Auf dem Weg dorthin stieß er sie in einen Waschraum, und sie fiel auf den Boden und schlug sich den Kopf an”, sagte Hopkin. Als sie wieder zu sich kam, lag der in der Gemeinde hochangesehene Imam auf ihr drauf.

Danach sei sie aus der Moschee gerannt und in das Auto ihres Vaters gestiegen. Danach soll es zu zwei weiteren sexuellen Übergriffen gekommen sein. Danach traute sie sich nicht mehr, in die Moschee zu gehen. Der Prozess gegen Khandaker Rahman geht weiter.

Haben Sie sexuelle Gewalt erlebt und suchen Hilfe? Hier finden Sie Adressen, die Ihnen helfen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de