Horror-Mord in der Ukraine: Zähne im Ofen! Ehemann zerstückelt und verbrennt Leiche von Ehefrau

Es klingt einfach schrecklich, was sich letzte Woche in dem Dorf Stavysche im Norden der Ukraine. ereignet hat. Maryna Ilchenko (35) starb letzte Woche nach einem Streit mit ihrem Mann Fedir Kramar (48). Er verletzte seine Frau tödlich an der Schläfe. Anschließend erzählte er den vier gemeinsamen Kindern, dass Mama geschäftlich unterwegs sei. Was sie nicht wussten: Ihr Vater zerstückelte und verbrannte die Leiche seiner Frau, um die Spuren zu verwischen, wie die britische “Sun” berichtete.

Mord in der Ukraine: Ehemann tötet Frau im Streit

BevorMaryna Ilchenko sterben musste, stritt sie sich mit XY in der Garage um Geld. Während der hitzigen Auseinandersetzung schlug er sie auf die Schläfe, woraufhin sie sofort starb. Als Xy realisierte, was er getan hatte, fasste er einen abartigen Plan: Er musste die Leiche unbemerkt verschwinden lassen, damit niemand davon erfuhr. 

Mann zerstückelt und verbrennt Leiche seiner Frau

Er hackte dann den Kopf und die Gliedmaßen der Leiche ab, die er in seiner Garage aufbewahrte. In den folgenden Nächten nach dem Mord verbrannte er die Überreste des Opfers im Ofen, so die Polizeiberichte. Als die Kinder anfingen, sich über einen “schlechten Geruch” zu beschweren, soll Fedir Kramar ihnen gesagt haben, dass “er alte Federkissen verbrannte”. Um den Torso loszuwerden, steckte er diesen in eine Tüte und versenkte ihn in einem Fluss. “Ich habe ihn [den Torso] in diese riesige schwarze Plastiktüte gesteckt”, sagte Kramar gegenüber der Polizei. 

Nach vier Tagen meldete ihre Freundin sie als vermisst, weil sie nichts mehr von der Mutter hörte. daraufhin stürmte die Polizei das Haus und fand in der Garage Blutspuren von Maryna. “Die Polizisten fanden Marynas Zähne und Knochenstücke im Ofen”, sagte Ludmila, eine Nachbarin. 

Nachbarn sind nach dem Horror-Mord schockiert

Nachbarn bestätigten der Polizei, dass sie “den Gestank von brennendem Fleisch”, der vom Tatort ausging, mehrere Tage lang gerochen haben. “Wir sind alle tief schockiert über das, was passiert ist” erzählte Ludmila. Sie ergänzte: “Fedir verdiente gutes Geld, indem er Reparaturen in Häusern durchführte. Maryna war immer bei den Kindern. Sie war eine liebevolle und fürsorgliche Mutter. Sie waren eine perfekte Familie.”

Schon gelesen? Eigenes Grab geschaufelt! Mutter und Tochter eiskalt ermordet

Mörder-Ehemann drohen 15 Jahre Haft

Karmar hat den Mord an seiner Frau gestanden, weil die Beweislage zu erdrückend war. Fedir Kramar wurde wegen Mordes angeklagt und verhaftet. Ihm droht bei einer Verurteilung eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren. Die Ermittlungen dauern an. Um die vier Kinder, im Alter von zwei bis zehn Jahren, kümmert sich jetzt ihre Patentante.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de