Hier sehen Sie “Jon Kenzie” live im Homestudio

Als Straßenmusiker reiste Jon Kenzie quer durch Europas Metropolen und gab hier und da Wohnzimmerkonzerte. So besuchte er 2009 das erste Mal auch Berlin, wo er am Alexanderplatz und im Mauerpark zu hören war oder als Support von Jesper Munk im Kreuzberger Privatclub.

Kenzie ist ein britischer Singer-Song-Writer aus Manchester. Beeinflusst wurde er von Blues- und Folk-Legenden wie Louis Armstrong oder Muddy Waters, deren Songs er manchmal auf seinen Konzerten covert.

Mit 16 Jahren lernte Kenzie Gitarre spielen, wenig später fing er mit dem Singen und Schreiben von Liedtexten an, worauf mit 18 dann das Musikstudium folgte. Um dieses zu finanzieren, spielte er in Pubs und auf der Straße.

Hier covert Kenzie “Sixteen Tons” von Tennessee Ernie Ford

[embedded content]

Bis 2013 war der heute 39-Jährige in vielen Bands Frontsänger oder Gitarrist. Später entschloss er sich, als Solo-Künstler weiterzumachen und brachte drei Alben heraus, das vierte ist gerade in Arbeit und erscheint voraussichtlich im Herbst 2021. Am Freitag ab 20:30 Uhr können Sie Jon Kenzie auf den Social-Media-Kanälen des Tagesspiegels auf Facebook und Instagram live sehen und hören.