Ehrenmord wegen Snapchat: Frau (26) getötet und verbrannt! Brüder verscharren Schwester in Wüste

Es ist ein Verbrechen, das weltweit schockiert. In Saudi-Arabien wurde eine Frau von ihren eigenen Brüdern getötet, verbrannt und anschließend in der Wüste verscharrt. Auslöser für die Horror-Tat soll der Instant-Messaging-Dienst Snapchat gewesen sein. Der britische “Daily Star” hatte zuerst über die abscheuliche Familientragödie berichtet.

Horror-Verbrechen in Saudi-Arabien: Frau von Brüdern getötet und in Wüste verscharrt

Ersten Erkenntnissen nach konnten die Brüder offenbar nicht ertragen, dass ihre Schwester einen eigenen Snapchat-Account pflegte. Bei dem Opfer soll es sich dem Bericht nach um eine 26-jährige Frau namens Qamar handeln, die am 19. Januar in der zentral-saudi-arabischen Provinz Al-Kharjals als vermisst gemeldet wurde. Ihre Leiche wurde wenig später begraben in der Wüste gefunden. Die Schwester des Opfers, Manal, glaubt, dass ihre konservativen Brüder das Verbrechen begangen haben. Sie behauptet, die Männer hätten Qamar getötet, nachdem sie wütend geworden waren, als sie herausgefunden hatten, dass sie einen öffentlichen Snapchat-Account hatte. Manal war es auch, die den Mord ihrer Schwester im Netz öffentlich machte.

Ehrenmord an Qamar sorgt im Netz für Entsetzen

Der Fall der toten Frau sorgte anschließend auch im Internet für Entsetzen und verbreitete sich unter dem #SaveManalSisterofQamar wie ein Lauffeuer. Der Grund: Berichten zufolge wurde Manal von der Polizei festgenommen. Angeblich, um zu verhindern, dass sie weitere Details zum Tod ihrer Schwester im Netz verbreitet. Mittlerweile haben sich auch zahlreiche Frauenrechtsaktivistinnen zu dem abscheulichen Mordfall im Netz zu Wort gemeldet und Gerechtigkeit für die Opfer von Ehrenmorden gefordert.

Immer wieder Ehrenmorde! Gefoltert, totgeprügelt, erstochen – von der eigenen Familie

Als Ehrenmord bezeichnet man einen Mord, der verübt wird, um jemandes Ehre, besonders die der eigenen Familie, wiederherzustellen. Obwohl es sich in der Mehrzahl der Fälle bei dem Opfer um eine Frau oder ein Mädchen und bei dem Täter um ein männliches Familienmitglied handelt, sind auch Männer als Liebhaber einer Frau oder Homosexuelle gefährdet.

Immer wieder sorgen abscheuliche Ehrenmorde für Schlagzeilen. 2019 wurde eine palästinensische Jugendliche namens Israa Ghrayeb von ihren männlichen Verwandten zu Tode geprügelt, nachdem sie ein Foto von sich und einem Freund online gestellt hatte. Letztes Jahr wurde ein 14-jähriges jordanisches Mädchen von seinem Bruder erstochen, nachdem es eine Facebook-Seite gestartet hatte.

Lesen Sie auch: Beim Liebesspiel erwischt! Schwules Pärchen fast zu Tode gepeitscht

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de