Drama auf der Nordsee: 24-Jährige über Bord gegangen! Suche vorerst eingestellt

In der Nordsee ist eine junge Frau auf einem Containerschiff über Bord gegangen. Bild: dpa

Eine 24-Jährige ist am frühen Sonntagmorgen bei Arbeiten auf einem Containerschiff in der Nordsee über Bord gegangen. Bislang habe die Frau nicht gefunden werden können – trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit Schiffen und Hubschraubern, teilte die Polizei mit.

24-Jährige geht bei Schiffsarbeiten über Bord und wird vermisst

Ersten Erkenntnissen zufolge fiel die 24-Jährige “beim Verrichten einer Arbeit” ins Wasser. Das unter der Flagge Dänemarks fahrende Schiff liegt nun in Bremerhaven vor Anker. Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Bremen zur Unfallursache dauern an. Nähere Informationen zum Unglück in der Nordsee sind aktuell nicht bekannt. Aktuell setzen die Einsatzkräfte alles daran, die 24-Jährige lebend aus dem Wasser zu retten.

Wenig Hoffnung, die junge Frau lebend zu finden

Doch gibt es überhaupt noch Hoffnung für die junge Frau? Die Maßnahmen “führten bisher nicht zum Auffinden der Frau”, schrieb die Bremer Polizei in einer offiziellen Mitteilung. Die Suche sei am späten Vormittag “bis zum Eintreffen neuer Erkenntnisse” eingestellt worden, hieß es von der Seenotrettung. Bei Niedrigwasser sollte es im Laufe des Tages eine neue Suche geben. Doch die Hoffnung, die 24-Jährige lebend zu finden, schwindet. Zum Zeitpunkt der Suche herrschte Berichten zufolge Sturm mit Böen von mehr als 100 Kilometern pro Stunde. Die Lufttemperatur lag bei minus acht Grad, die Wassertemperatur bei zwei Grad. Lange kann ein Mensch bei derartigen Temperaturen nicht überleben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa