Darmreinigung mit Flohsamen: Eine Anleitung

Eine Darmreinigung mit Flohsamen kann auf sanfte Weise gegen Verstopfung helfen oder im Rahmen einer Darmsanierung den Aufbau der Darmflora unterstützen. Wie funktioniert die Anwendung des pflanzlichen Heilmittels?

Sie binden Wasser, quellen auf und regen die Darmtätigkeit an: Flohsamenschalten sind beliebt, um die Verdauung in Schwung zu bringen. Es gibt jedoch bei ihrer Verwendung auch einiges zu beachten.

Was sind Flohsamenschalen?

Als Flohsamenschalen (Psyllium) werden die Samenschalen der Pflanze Plantago ovata bezeichnet, die zur Gattung der Wegeriche gehört. Ursprünglich aus Indien und Pakistan stammend, wird sie inzwischen auch in Mitteleuropa, Mittelamerika und Australien angebaut. Ihrer Herkunft entsprechend ist sie auch als Indischer Flohsamen oder Wegerich bekannt. Ihren Namen verdanken die winzigen Samen ihrer Ähnlichkeit zu Flöhen.

Natürliche Darmreinigung: Wie wirken Flohsamen?

Flohsamenschalen enthalten unverdauliche Ballaststoffe und Schleimstoffe, wie die Zucker Galactose und Rhamnose. Die Schleimstoffe binden im Darm Wasser und quellen auf, wodurch sich das Volumen des Stuhls vergrößert und die Darmtätigkeit angeregt wird. In Kombination mit der abführenden Wirkung des in den Samen enthaltenen Öls, wirkt indischer Flohsamen auf natürliche Weise gegen Verstopfung und reinigt dadurch den Darm.

Die heilsame Wirkung der Pflanze bei Durchfall ist ebenfalls auf die Schleimstoffe zurückzuführen: Sie binden die bei Durchfall vorhandene überschüssige Flüssigkeit im Darm, wodurch sich der Stuhl verdichtet.

Flohsamenschalen sind in der Apotheke, in Drogerien und in Biomärkten in verschiedenen Formen erhältlich:

  • als ganze Flohsamen
  • als geschrotete Samen oder
  • als Flohsamenschalenpulver

Dabei eignen sich fein gemahlene Flohsamen und Flohsamenschalen zur Darmreinigung am besten, denn diese können vom Körper besser aufgenommen werden. Zwar verfügen die ganzen Samen über einen protein- und fettreichen Kern – allerdings passieren Sie den Darm schneller und haben so weniger Zeit, richtig aufzuquellen. Beim Zermahlen der Samen tritt das enthaltene Öl aus, welches den Darminhalt gleitfähiger macht. Außerdem befinden sich die verdauungsfördernden Schleimstoffe vor allem in der Schale. Wenn Sie also eine Darmreinigung mit Flohsamen durchführen möchten, um Ihre Verdauung zu unterstützen, sollten Sie Flohsamenschalenpulver kaufen oder die Samen vor dem Verzehr mithilfe einer Kaffeemühle oder eines Mörsers mahlen. 

Inhaltsstoffe: So gesund sind Flohsamen

Neben einem hohen Gehalt an Ballaststoffen haben Flohsamenschalen noch viele weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften. Sie sind glutenfrei, mild zum Körper und daher besonders gut verträglich auch für Menschen mit Darmerkrankungen oder einem empfindlichen Darm. Sie belasten den Darm nicht, sondern unterstützen ihn bei der Verdauung und lösen Verstopfungen.

Zusätzlich wirken sich Flohsamen bei der Einnahme über einen längeren Zeitraum hinweg positiv auf den Cholesterinspiegel aus, denn sie binden überschüssiges Cholesterin im Darm, welches dann mit dem Stuhl ausgeschieden wird. Auch Diabetiker profitieren von den Eigenschaften der Flohsamen: Sie sorgen dafür, dass der Zucker aus der Nahrung langsamer aufgenommen wird, wodurch der Blutzuckerspiegel sinkt und die Bauchspeicheldrüse entlastet wird.