Bauernregeln 2020 aktuell: Wettervorhersage mit uralten Regeln: DAS sagt der September voraus

Was besagen die Bauernregeln im September 2020? Bild: AdobeStock/ Chepko Danil

Eine Frage, die die Menschheit schon immer beschäftigt hat, ist die nach dem Wetter. Wer kennt es nicht: Bevor man am Morgen die Kleidung aus dem Schrank nimmt, wird vorher noch flink der Wetterbericht gecheckt. Wie man das Wetter vorhersagt, lernen Kinder heutzutage bereits in der Schule. Anhand von Hoch- und Tiefdruckgebieten lässt sich das Wetter für die kommenden Tage und Wochen vorhersagen. Früher hingegen musste man sich anderer Methoden bedienen.

Wetter-Vorhersage durch Bauernregeln: Wissen wurde über Jahrhunderte gesammelt

Vor vielen Jahrzehnten orientierten sich die Bauern in ihrer täglichen Arbeit an sogenannten Bauernregeln. Diese umfassen Wetter-Wissen, welches ihre Vorfahren über Jahrhundert gesammelt und in Form von Reimen festgehalten haben. Die Landwirte haben dazu Pflanzen und Tiere beobachtet, um Aussagen über das Wetter zu treffen. Regelmäßigkeiten wurden als Sprichwörter niedergeschrieben und an die nachfolgenden Generationen weitergegeben.

Bauernregeln betrachten das Wetter an bestimmten “Lostagen”

Die Bauernregeln befassen sich oftmals mit Wetterverhältnissen an sogenannten Lostagen, den Eisheiligen” oder den “Hundstagen” beispielsweise. Das Wetter an diesen Lostagen gibt schließlich Auskunft über das bevorstehende Wetter. Durch den Klimawandel haben einige Bauernregeln inzwischen allerdings an Bedeutung verloren. Denn die Witterungsverhältnisse und ihre Regelmäßigkeiten haben sich im Verlauf des 20. und 21. Jahrhunderts stark verschoben. So beginnt die Vegetationsperiode der Pflanzen heute beispielsweise bis zu drei Wochen früher als damals noch.

Gegensätzliche Bauernregeln für bestimmte Zeitpunkte im Jahr

Nicht außer Acht gelassen werden darf bei der Anwendung von Bauernregeln zudem, dass es immer darauf ankommt, in welcher Region eine Regel aufgestellt wurde.Denn wiederkehrende Wetterphänomene im Norden von Deutschland müssen nicht zwangsweise auch im Süden oder Westen gelten. So kann es sein, dass es für den gleichen Tag im September zwei vollkommen unterschiedliche Wetter-Regeln gibt, die aber beide “richtig” sind.

Bauernregeln im September 2020

Bauernregeln gibt es für wirklich jede Jahreszeit und für jeden Monat des Jahres. Was also versprechen die September-Bauernregeln für die kommenden Wochen, den Herbst oder den Rest des Jahres?

  • Viele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember.
  • Wie im September tritt der Neumond ein, so wird das Herbstwetter sein.
  • Wenn im September viele Spinnen kriechen, sie einen harten Winter riechen.
  • Wenn noch Donner den September weckt, wird der Winter schneebedeckt.
  • Späte Rosen im Garten – schöner Herbst und der Winter kann warten.
  • September schön in der ersten Tagen, will den ganzen Herbst ansagen.
  • Sind im September noch viele Fliegen an der Wand, so hält die Sonne dem Froste stand.
  • Ist Regine warm und sonnig, bleibt das Wetter lange wonnig. (7. September Tag der heiligen Regina)
  • Wie sich das Wetter an Mariä Geburt verhält, so ist’s noch weitere vier Wochen bestellt. (8. September Mariä Geburt)
  • Bringt Sankt Gorgon Regen, folgt ein Herbst mit bösen Wegen. (9. September Tag des heiligen Gorgonius)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de