Ausstellung in der eigenen Wohnung zu gewinnen

„Hausarbeit“ heißt eine Wanderausstellung, die die Berliner Maler Johannes Mundinger und Daniel Hahn organisieren. Sie versammelt Zeichnungen, Gemälde und Papierarbeiten von fünf Berliner Künstler:innen. Das Besondere daran: Per Los werden drei Menschen ausgewählt, die je für drei Wochen die Ausstellung beherbergen und mit ihr leben dürfen.

„Das ist ausdrücklich keine Aufforderung, Besuch zu empfangen“, schreiben die Organisatoren. Stattdessen soll die Aktion eine intimes Kunsterlebnis in den eigenen vier Wänden ermöglichen.

Mit dabei ist etwa eine Bleistiftzeichnung mit pflanzenähnlichen Strukturen von Anna Gille, die an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig studiert hat. Toni Mauersberg, die sich in ihrem Studium unter anderem mit Judaistik und mit „Kunst und Religion“ beschäftigt hat und jetzt in Tirol und Jerusalem lebt, steuert zwei Ölbilder auf Holz bei, eines zeigt einen mittelalterlichen Musiker, der einem Gemälde von Leonardo da Vinci nachempfunden ist, das andere einer Abstraktion à la Gerhard Richter. Außerdem dabei eine Netzarbeit von Anina Brisolla und Malereien von Manuel Stehli und Fabian Warnsing, alle in den achtziger Jahren geboren.

Manuel Stehlis Gemälde „ohne Titel (Händepaar 8)“ von 2021 ist Teil der Ausstellung.Foto: Manuel Stehli

Als Reaktion auf die Pandemie und fehlende Ausstellungsmöglichkeiten haben die Künstler Johannes Mundinger und Daniel Hahn das Online-Archiv „Raum www“ ins Leben gerufen. Auf einer Webseite sind Kunstwerke versammelt, die wegen geschlossener Ausstellungen und abgesagter Projekte nicht gezeigt werden konnten.

Die beiden experimentieren mit coronatauglichen, alternativen Ausstellungskonzepten, so haben sie eine Ausstellung in einem Park und in einem Schaufenster organisiert. Die Wanderausstellung im Wohnzimmer ist ihr viertes Projekt.

Wer sich für die Beherbergung der Ausstellung bewerben möchte und in Berlin +15 km lebt, schickt bis zum 1.März 2021, 23:59 eine Mail mit dem Betreff „Hausarbeit“ an mail@raumwww.de. Die erste Ausstellung findet von 5. Bis 38. März statt. Die anderen beiden sind im April und im Mai geplant.